Überlebenshilfe frei Haus

Jaja, die ach so besinnliche Vorweihnachtszeit ist heute überwiegend stressig und mit Terminen, Verpflichtungen und Jahresendprojekten im beruflichen Umfeld vollgestopft.

Wenn dir alles zuviel wird und du ein paar Ideen brauchst, wie du zwischendurch deinen persönlichen Akku wieder aufladen kannst, bist du hier und heute genau richtig. Nachstehend erhältst du von mir 20 individuelle Tipps um deine Akkus entweder gar nicht erst zu sehr zu leeren oder um sie wieder aufzuladen.

Raus in den Wald oder Park oder ins Feld … fünf Minuten gehen immer!

Akzeptiere was ist 😉 

Zeige Verständnis, sowohl für dich und dein genervt sein, wie für deine gestressten Mitmenschen.

Geh mal früh(er) ins Bett.

Atme ganz bewusst ein und aus – gerade wenn du besonders gestresst bist.

Du darfst auch Dinge, Termine etc. nicht schaffen – das ist erlaubt!

Wenn’s ganz arg ist, darfst du auch ruhig mal weinen.

Nimm dich selbst ernst und deine Bedürfnisse wichtig.

Nimm dich nicht zu ernst 😉

Keine Vergleiche bitte – egal mit wem oder was.

Versuche es mal mit weniger Konsum, auch auf der Geschenkeliste…

Erinnere dich: Du bist nicht allein …

Gönne dir Ruhe … auch Minipausen von 5 Minuten helfen.

Verschaffe dir Routinen, die dich entlasten.

Sei dankbar! Bei allem Stress: Dir geht es gut.

Denke positiv! Fokussiere dich auf die guten Dinge.

Wenn vorhanden: Lege eine Kuschelrunde mit deinem Haustier ein.

Achte besonders jetzt auf eine gesunde Ernährung.

Setze ganz klar Prioritäten.

Digital Detox hilft … also Handy, iPad & Co.  Konsum stark reduzieren.

Fazit: Jede ach so stressige Vorweihnachtszeit hat ihr garantiertes Ende am 24. Dezember 😉 und wenn du nur die eine oder andere meiner oben aufgeführten Überlebensstrategien anwendest, solltest auch du die Adventszeit (doch) gut überstehen und die Weihnachtstage lebend erreichen 😉

Ich wünsche dir eine entspannt(er)e Adventwoche

Unterschrift

Info: Dank der neuen DSGVO ist eine automatische Kommentarfunktion schwierig geworden. Da ich natürlich trotzdem gerne wissen möchte, wie und was du zu meinem jeweiligen Artikel denkst, kontaktiere mich einfach und direkt hierüber – Danke dir! Der ‚Like-Button‘ funktioniert aber weiterhin 😉