Neues Jahr, neuer Mensch?

2019-01-smileys
Naja, vielleicht nicht ganz oder? Allerdings bist du definitiv nicht allein, wenn du dir für das gerade startende Jahr so die eine oder andere Tat, Veränderung oder Optimierung vorgenommen hast. Ich habe zu diesem Thema auch noch eine Idee:

Mach es anders!

Wenn du dir so Dinge wie abnehmen, sportlicher sein, mehr von diesem und weniger von jenem für 2019 vorgenommen hast, prima. Wie gesagt, du bist nicht allein und: Das schaffst du oder auch nicht 😉 Sorry, wenn ich so direkt bin, nur leider ist es so, dass Minimum 50 Prozent der alljährlich felsenfest gefassten Vorsätze nach spätestens drei bis vier Wochen ‚irgendwie‘ in Vergessenheit geraten…

Die Motivation macht den Unterschied!

Ohne ist jedes Vorhaben von Anfang an zum Scheitern verurteilt und dann muss es auch noch die richtige Motivation sein. Du solltest dir klar darüber sein, ob DU es willst oder ob du es für jemand ANDEREN machen willst. Beispiel: Willst DU sportlicher sein oder machst du es nur, weil es gerade angesagt ist und ALLE ANDEREN es machen? Aber das nur mal am Rande und zur Untermauerung für das eigentliche Vorhaben.

Was haben James Bond und Angelina Jolie gemeinsam?

2019-01-loeweYes! Sie haben es: Charisma! Menschen mit Charisma ziehen uns sofort in ihren Bann. Tolle Sache, wirklich. Was die meisten von uns jedoch oft vergessen: den aller aller wenigsten ist Charisma in die Wiege gelegt, sie haben es sich aktiv erarbeitet, in dem sie an ihrer Wirkung / Ausstrahlung gearbeitet haben. Und wenn andere das können, dadurch ihr Leben bereichern und erleichtern, dann können wir das doch auch oder? Einen Versuch ist es allemal wert!

Auf die Plätze fertig los: 1 – 2 – 3 Tipps hin zu einem starken Selbstbewusstsein!

Tipp 1: Es geht nichts über gute Listen 😉

Konkrete Erfolgserlebnisse kannst du besonders in den nachstehenden vier Lebensbereichen sammeln: Beruf, Beziehung, Gesundheit und Einstellung. Also setze dich mit genügend Papier und einem Stift hin, mache für jeden der vier Bereiche eine Erfolgsliste und notiere dir je Bereich mindestens 5 – 7 positive Erfahrungen, die du im jeweiligen Bereich schon gemacht hast.

Sag jetzt nicht, geht nicht, hab ich‘ nicht. Gilt nicht! 😉 Du zählst schon ein paar Jahresringe sonst wärst du nicht hier, also hast du auch schon einiges erlebt. Du darfst gerne auch auf positive Erlebnisse aus weiter zurückliegenden Jahren zugreifen. Prima, denn solltest du aktuell nicht so von dir begeistert sein, erinnern dich diese positiven Erlebnisse daran, dass du es kannst! Und genau das ist das Geheimnis solcher Erfolgslisten: Sie stärken dein Selbstbewusstsein und verändern damit automatisch deine Ausstrahlung. Ein erster wichtiger Schritt hin zu mehr Charisma. Wer will das nicht? Also, ich wär‘ dabei 😉 Und wenn du es gerne wissenschaftlich hast, die Psychologen sprechen hier von Selbstwirksamkeit. Achja, wichtig: Deine Erfolgslisten darfst und sollst du sogar regelmäßig mit neuen Erfolgserlebnissen füttern.

Tipp 2: Haltung bitte!

2019-01-charliebrownWenn du an meiner folgenden Aussage zweifelst, ließ erst fertig und dann gehe vor einen Spiegel und probiere es aus. Außerdem, auch Charlie Brown wusste schon, dass man für eine ordentliche Depression auch die richtige Körperhaltung haben muss. Aber nix da, wir wollen das Gegenteil. Gewöhne dir eine selbstbewusste äußere Haltung an, dann folgt die innere positive Einstellung auf den Fuß. Deine Körpersprache formt deine Persönlichkeit. Tatsache! Zweifel? Dann stell dich bitte mal aufrecht hin, reiß deine Arme über deinen Kopf und sage ganz laut: Ich bin total schlecht drauf, klein und unbedeutend….Naaaaaaa? Geht nicht, stimmt’s? Andersherum funktioniert es auch (nicht): Hinstellen, Kopf, Schultern, Arme und Mundwinkel hängen lassen und dann laut sagen: Ich bin unschlagbar und erreiche alles was ich mir vornehme. Überzeugt? Denke ja 😉

2019-01-haltungAlso, ab sofort gilt für dich: Du bewegst dich mit aufrechtem Körper, flotten Schrittes, vielleicht sogar etwas größere zielstrebigere Schritte. Dabei nimmst du dein Kinn ganz bewusst etwas höher, wenn du denkst das ist zu hoch, bist du richtig 😉 Jetzt noch ein kleines gewinnendes Lächeln um die Mundwinkel, fertig! Zuhause üben ist erlaubt. Aber dann geht es raus in die Welt mit dieser neuen Haltung, denn ein entschlossener Körper und ein gewinnendes Lächeln sind dein Schlüssel für inneren Antrieb. Und schon wieder hast du deine Ausstrahlung positiv verändert!

Mal ganz davon abgesehen, dass du dann auf deiner Erfolgsliste Gesundheit auch noch wieder etwas zu vermerken hast, denn wie du siehst, freut sich darüber auch deine Wirbelsäule 😉

Tipp 3: Stopp den Hamster!

Du hast gar keinen Hamster? Denkste, leider haben wir alle einen, nur meistens nicht sichtbar im Käfig oder Gehege. Also mein Hamster heißt Gustav und der wohnt in meinem Kopf und ist an manchen Tagen extrem aktiv. Denn er denkt und denkt und denkt und denkt MICH! Und Gustav denkt ausschließlich negativ. Wenn er einen guten Tag hat, dann kommt er auf gute 60.000 (!!!) negative Gedanken. Kein Wunder, dass ich an solchen Tagen nicht überzeugend rüber komme.

2019-01-hamster

Und da es dir wahrscheinlich genauso geht mit deinem Hamster, verrate ich dir, wie ich meinen Hamster Gustav in seine Schranken, also Käfig, verweise. Ich lege jeden Tag meinen gedanklichen Fokus auf die kleinen Dinge, die positiv sind bzw. positiv klappen. Das mag Gustav gar nicht und er verzieht sich beleidigt von selbst in seinen Käfig. Ich weiß nämlich: Vom negativen Denken passiert kein positives Leben! Probiere es aus und verändere langfristig deinen Fokus auf positive Dinge, Menschen und Erlebnisse. Und schon wieder hast du an deiner Ausstrahlung und gleichzeitig an deinem Selbstbewusstsein gearbeitet.

2019-01-king


Fazit:
An einem starken Selbstbewusstsein kann jeder arbeiten und somit auch an seiner Ausstrahlung, Wirkung, Charisma – egal wie du es nennst. Nur, es ist Arbeit und kommt nicht über Nacht, aber über Nächte, wenn du dran bleibst 😉

 

Ich wünsche dir eine charismatische Woche

Unterschrift

Info: Dank der neuen DSGVO ist eine automatische Kommentarfunktion schwierig geworden. Da ich natürlich trotzdem gerne wissen möchte, wie und was du zu meinem jeweiligen Artikel denkst, kontaktiere mich einfach und direkt hierüber – Danke dir! Der ‚Like-Button‘ funktioniert aber weiterhin 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.